News der aktuellen Saison 2019/2020


November 2019

47. Kalenderwoche

  • Im Rahmen der aktuell noch bei REWE laufenden Aktion "Scheine für Vereine" (siehe dazu auch die News in der 44. KW 2019) haben wir inzwischen die Grenze von 200 Vereinsscheinen "geknackt" ! Dank an dieser Stelle an alle fleißigen Vereinsmitglieder und sonstigen Unterstützer der Aktion, welche noch bis 15.12.2019 (d.h. bis dahin gibt es noch beim Einkauf bei REWE  diese Vereinsscheine) läuft . Also noch weiter fleißig Vereinsscheine sammeln für unseren Verein bis zum Ende der Aktion Mitte Dezember.
  • Für die LBMM 2019/2020 am 01.12.2019 in Potsdam steht jetzt das Team fest. Wer wissen will, wer für den Verein an den Start geht im Team oder sonst mehr über die LBMM 2019/2020 erfahren will, klickt bitte hier.
  • Im Rahmen der beiden Heimspiele in der LMM 2019/2020 wurde auch das Viertelfinale in der LPMM 2019/2020 ausgelost und unsere 1. Mannschaft bekam ein Auswärtspiel beim SC Oranienburg II zugelost. Weitere Informationen zur LPMM 2019/2020 auf der Website hier.
  • Am vergangenen Sonntag (17.11.2019) fand der 3. Spieltag in der LMM 2019/2020 statt  und er war sehr erfolgreich aus Sicht unserer beiden Teams ! Die 1. Mannschaft konnte in der Landesliga gegen den Hohenleipischen SV Lok I einen ganz wichtigen 6,5-1,5 Heimsieg einfahren. Die 2. Mannschaft machte es in der Regionalliga Süd beim parallelen Heimspiel sogar noch etwas besser und gewann 8,0-0,0 gegen Glaskönig Döbern II. Weitere Detailinformationen zu den beiden Heimspielen findet man auf der Website hier.
  • Das erste von zwei angebotenen Trainings zur Vorbereitung auf die REM Süd wurde gut angenommen. Wer mehr dazu lesen und sehen will, kann dies auf der Website hier tun.

46. Kalenderwoche

  • Die Schachfreunde des Glaskönig Döbern richteten am 09.11.2019 bereits die 3. Auflage ihres Schnellschachturniers aus. 23 Spielerinnen und Spieler trafen sich in Weißwasser, um sich in 7 Runden Schweizer System schachlich zu messen. Auch unser Verein war mit zwei Spielern vertreten und dies sehr erfolgreich. Bereits der Platz 8 in der Endtabelle von Roland Krafzik (mit 4,0 Punkten) war eine sehr gute Platzierung, aber noch besser machte es Manfred Jandke. Er gewann mit 6,5 Punkten souverän das Turnier (auf den Zweitplatzierten hatte er einen ganzen Punkt Vorsprung) . Ein wirkliches tolles Auftreten unser beiden Lübbenauer Teilnehmer, klasse ! Die gesamte Abschlusstabelle ist auf der Website des Ausrichters hier zu finden.
  • Für die REM Süd (die unser Verein in Zusammenarbeit mit der LSBB Region Süd vom 29.11.2019 bis 01.12.2019 in Lübben ausrichtet) endet am 15.11.2019 die Anmeldefrist. Also sputen, wer sich bzw. sein Kind noch nicht angemeldet hat ! Ferner auch noch einmal der Hinweis, dass der Verein für alle an der REM Süd teilnehmenden Kinder unseres Vereins am 16.11.2019 und 23.11.2019 jeweils in der Zeit von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr ein spezielles Training im Mehrzweckraum des Spreeweltenbades anbietet (natürlich sind auch unsere Vereinskinder, die nicht bei der REM Süd mitspielen werden, an beiden Tagen gerne gesehen) . Weitere Informationen rund um die REM Süd (u.a. Ausschreibung, Anmeldemodalitäten, …) und das angebotene Training sind auf der Website hier zu finden. Bei noch offenen Fragen bitte Sabine Herrmann kontaktieren (ihre Kontaktdaten sind auf der Website hier zu finden) , die als Turnierleiterin der REM Süd und als Organisatorin des Trainings an den genannten beiden Tagen "die berühmten Fäden in der Hand hat".
  • Für die am 01.12.2019 in Potsdam stattfindende LBMM 2019/2020 rückt der interne Meldeschluss am 20.11.2019 immer näher. Nach Informationen des Webmasters haben sich bisher neben dem Webmaster selbst noch Olaf Erlach und Horst Schinagl bereit erklärt die Lübbenauer Farben am 01.12.2019 zu vertreten. Da ein Team aus 4 Spielern bzw. Spielerinnen besteht, fehlt also noch ein Spieler bzw. eine Spielerin. Wer also Interesse hat das Team zu komplettieren, meldet sich bitte bis spätestens 20.11.2019 per E-Mail bei Horst Schinagl (der die Koordination von Torsten Schröder übernommen hat) , damit Horst dann seinerseits das Team bis zum offiziellen Meldeschluss am 24.11.2019 anmelden kann. Es wäre doch sehr schade, wenn wir kein Team zusammen bekommen würden und deshalb bei der LBMM 2019/2020 nicht vertreten wären, oder !?  Weitere Informationen zur LBMM 2019/2020 findet man auf der Website hier.
  • Am Sonntag (17.11.2019) steht in der LMM 2019/2020 die 3. Runde für unsere beiden Mannschaften an. Für die 1. Mannschaft geht es in der Landesliga im Heimspiel gegen das Team des Hohenleipischen SV Lok I schon fast um Alles. Nach den beiden Auftaktniederlagen in den Runden 1 und 2 muss am Sonntag gegen den Aufsteiger unbedingt gewonnen werden, um im weiteren Verlauf der Saison noch realistische Chancen auf den Klassenerhalt zu behalten. Für die 2. Mannschaft geht es in der Regionalliga Süd im parallelen Heimspiel gegen Glaskönig Döbern II darum, wie sich der weitere Saisonverlauf gestalten wird ? Nach den bisher gespielten beiden Runden steht das Team mit einem Sieg und einer Niederlage im Tabellenmittelfeld. Das Match am Sonntag wird zeigen, ob man nach der 3. Runde den Blick in der Tabelle eher nach oben oder eher nach unten richten kann ? Die Aufstellungen werden durch die beiden Mannschaftsführer Torsten Schröder (in der 1. Mannschaft) und Andreas Meth (in der 2. Mannschaft) geplant und stehen wohl schon zu großen Teilen fest. Wer am Sonntag nicht selbst an einem der insgesamt 16 Bretter für unsere beiden Teams aktiv ist, sollte ab 10.00 Uhr entweder zu Hause die Daumen drücken oder (was noch besser wäre) einfach vorbeikommen um die Teams moralisch vor Ort unterstützen (der Spielort ist dem aktuellen Terminplan zu entnehmen) . Weitere Informationen zur LMM 2019/2020 sind ansonsten auf der Website hier zu finden. 

45. Kalenderwoche

  • Unsere 2.Mannschaft hat heute (10.11.2019) im Achtelfinale der LPMM 2019/2020 tapfer gegen den großen Favoriten SC Empor Potsdam gekämpft und alles gegeben. Am Ende konnte sich der Favorit zwar klar mit 3,5-0,5 durchsetzen, aber zwischendurch roch es zumindestens etwas nach einer Überraschung ! Wer mehr wissen will, kann sich auf unserer Website hier näher informieren (u.a. mit Wettkampfbericht und Fotos) .
  • Für das Heimspiel der 2. Mannschaft im Achtelfinale der LPMM 2019/2020 gegen den SC Empor Potsdam steht das Team. Bitte am Sonntag (10.11.2019) dem Team ab 10.00 Uhr die Daumen drücken, damit die Pokalüberraschung gegen den favorisierten Gegner aus Potsdam (der aktuell mit der 1. Mannschaft in der 2. Bundesliga Nord spielt) vielleicht klappt (getreu dem Motto: "Der Pokal hat seine eigenen Gesetze !") !? Noch besser wäre es natürlich, wenn möglich viele Vereinsmitglieder am Sonntag vor Ort wären, um dort das Team auch moralisch zu unterstützen.
  • Die Landes Einzelmeisterschaft {LEM} in Trebbin fand vom 31.10.2019 bis 03.11.2019 statt, es gab auch Teilnehmer aus unserem Club und auf der Website ist davon nichts zu lesen ?! Es gibt auch keine dezidierte Unterseite auf der Website wie bei anderen offiziellen Turnieren des LSBB (wie z.B. für die LMM, LPMM, LPEM, …) mit der Ausschreibung, einem Turnierbericht, usw. ?! Ist dem ansonsten sehr aufmerksamen und fleißigen Webmaster etwa dieses wichtige Event "durch die Lappen gegangen" ?! Ich kann an dieser Stelle alle aufmerksamen Besucher der Website beruhigen. Der Webmaster hatte natürlich dieses wichtige Turnier durchaus "auf dem Rader" , aber trotzdem wurde bewusst keine separate Unterseite eingerichtet wie sonst üblich und das hat einen logischen Grund. Diese neue Website unseres Vereins ging zum Start der Saison 2019/2020 am 01.07.2019 online und beinhaltet insofern alle schachlichen Ereignisse ab der Saison 2019/2020 (alles, was zur Saison 2018/2019 und früher gehört, ist auf unserer "alten" Website im Archiv zu finden) . Die gerade zu Ende gegangene LEM in Trebbin gehört noch zur vorherigen Saison 2018/2019 und sollte ursprünglich im Rahmen des 9. Potsdamer Sommer Opens in der Zeit vom 30.05.2019 bis 02.06.2019 stattfinden. Dieser Termin wurde aus diversen Gründen verschoben, so dass die LEM 2018/2019 erst in der Zeit vom 31.10.2019 bis 03.11.2019 in Trebbin gespielt wurde. Obgleich also eine News darüber auf dieser Website aus den genannten Gründen eigentlich "nix zu suchen hat" , will ich trotzdem meiner Chronistenpflicht nachkommen und wenigstens darüber informieren, dass das Turnier Johannes Tschernatsch (SC Empor Potsdam)  mit 5,5 Punkten aus den gespielten 7 Runden gewonnen hat. Aus unserem Verein spielten Manfred Jandke (Platz 4 mit 4,0 Punkten) , Olaf Erlach (Platz 9 mit 3,5 Punkten) sowie Harry Kliebe (Platz 12 mit 2,5 Punkten) mit. Die komplette Abschlusstabelle inclusive Fotos und einem Zeitungsbericht sind beim LSBB hier zu finden. Abschließend noch der Hinweis, dass die LEM 2019/2020 in das 10. Potsdamer Sommer Open integriert ist und in der Zeit vom 21.05.2020 bis 24.05.2020 stattfinden soll. Sobald hierzu die Turnierausschreibung verfügbar ist, werde ich darüber in einer News berichten und dann auch die entsprechende Unterseite auf der Website einrichten sowie den aktuellen Terminplan updaten.

Oktober 2019

44. Kalenderwoche

  • Für das Heimspiel der 2. Mannschaft im Achtelfinale der LPMM 2019/2020 gegen den SC Empor Potsdam laufen vereinsintern die Vorbereitungen auf Hochtouren. Wer von den Spielern, die in der 2. Mannschaft für den Pokal gemeldet wurden, Lust und Zeit hat mitzuspielen, teilt dies bitte Horst Schinagl (der die Planung der Mannschaftsaufstellung für das Match übernimmt) so schnell wie möglich mit (wer dies bereits getan hat, braucht sich natürlich nicht mehr angesprochen fühlen) . Die Kontaktdaten von Horst sind hier zu finden.
  • Aktuell läuft bei REWE die Aktion "Scheine für Vereine" . Dabei gibt pro Einkaufwert von 15 € einen sogenannten Vereinsschein. Ferner gibt es (im wöchentlichen Wechsel) für bestimmte Produkte noch extra Vereinsscheine. Diese Vereinsscheine kann man dann unserem Verein zuordnen (entweder online hier oder komfortabler über die entspreche App "REWE Scheine für Vereine") .  Der Vereinsvorstand kann dann die Vereinsscheine gegen eine große Auswahl an Prämien für unseren Verein einlösen. Die Aktion läuft noch bis 15.12.2019 (d.h. bis dahin gibt es noch beim Einkauf bei REWE  diese Vereinsscheine) . Bitte unterstützt unseren Verein und gebt die Information gerne an Freunde und Verwandte weiter.
  • Am vergangenen Sonntag (27.10.2019) fand - parallel zum Nachholspiel unserer 2. Mannschaft in der LMM 2019/2020 - in Potsdam die LBEM statt und die "Lübbenauer Farben" wurden durch Horst Schinagl, Olaf Erlach und den Webmaster (Sascha Sarre) vertreten. Wer wissen will, wie die Lübbenauer Vertreter abgeschnitten haben und wer den Titel bei den Herren und Damen geholt hat, sollte auf der Website hier mal nachschauen (dort gibt es neben dem Turnierbericht auch Fotos und Ranglisten) .
  • Mit dem Nachholspiel unserer 2. Mannschaft beim Hohenleipischen SV Lok II wurde am vergangenen Sonntag (27.10.2019) die 2. Runde der Regionalliga Süd in der laufenden LMM 2019/2020 sozusagen abgeschlossen. Unser Team musste mit 5 Ersatzspielern antreten und konnte leider keine Mannschaftspunkte aus Hohenleipisch mitnehmen nach Lübbenau. Wer mehr zur 3-5 Niederlage wissen will, sollte auf der Website hier weiterlesen.
  • Am vergangenen Wochenende fand mit der Landes Schulschach Pokal Mannschaftsmeisterschaft {LSSPMM} eines von zwei großen Schulschach Events im Land Brandenburg (das andere große Event ist die LSSMM im März 2020) in der laufenden Saison 2019/2020 statt. Am Samstag (26.10.2019) trafen sich insgesamt 56 Teams in Fredersdorf-Vogelsdorf um in insgesamt 4 Altersklassen die jeweiligen Pokalsieger zu ermitteln. Mit dabei waren aus dem Bereich der Lübbenauer Schulen 3 Teams der Werner-Seelenbinder-Grundschule und 2 Teams des Paul-Fahlisch-Gymnasiums. Weitere Information zu diesem tollen Schach Event (u.a. Turnierbericht, Fotos, Tabellen) findet man auf unserer Website hier.

43. Kalenderwoche

  • Die Ausschreibung (und auch weitere Informationen) zur REM Süd (vom 29.11.2019 bis 01.12.2019 in Lübben) sowie Informationen zum speziellen Trainingsangebot für das Turnier an den beiden Wochenenden davor sind auf unserer Website ab sofort hier zu finden.
  • Am vergangenen langen Wochenende (18.10.2019 bis 20.10.2019) startete die Deutsche Schach Amateurmeisterschaft (unter dem Kürzel DSAM bekannt) mit dem Turnier in Dresden. In der Gruppe C startete von unserem Verein Jürgen Schefter. Jürgen erzielte aus den 5 Runden leider nur einen Punkt, was bei 39 Teilnehmern in der Gruppe C leider nur für den Platz 38 reichte. Weitere Informationen zum Turnier (u.a. mit Tabellen und Fotos) sind beim DSB hier sowie beim Turnierveranstalter hier zu finden.
  • Am gestrigen Sonntag (20.10.2019) wurde am Rande des Landesligamatches in der LMM 2019/2020 zwischen dem Potsdamer SV Mitte I und unserer 1. Mannschaft auch das Achtelfinale der LPMM 2019/2020 ausgelost. Unter Leitung von Horst Schinagl (der den urlaubsbedingt abwesenden Torsten Schröder vertrat) und der Unterstützung durch die beiden männlichen Potsdamer Losfeen Adrian Faust und Carsten Hein ergab die Auslosung für unsere 1. Pokalmannschaft ein Freilos  und für unsere 2. Pokalmannschaft ein Heimspiel am 10.11.2019 gegen den SC Empor Potsdam. Weitere Informationen (u.a. die komplette Auslosung für das Achtelfinale) gibt es auf unserer Website hier.
  • Am gestrigen Sonntag (20.10.2019) stand in der 2. Runde der laufenden LMM 2019/2020 für unsere 1. Mannschaft das schwere Auswärtsspiel beim Aufstiegskandidaten Potsdamer SV Mitte I auf dem Programm. Es gab leider für unser arg ersatzgeschwächtes Team so gar nix zu holen und am Ende stand eine 0-8 Niederlage fest. Weitere Details dazu (leider) auf der Website hier.

42. Kalenderwoche

  • Am 20.10.2019 endet die Anmeldefrist für die LBEM 2019/2020 am 27.10.2019 in Potsdam. Bisher haben sich (nach Informationsstand des Webmasters) mit Horst Schinagl und dem Webmaster selbst erst 2 Spieler unseres Vereins für das Turnier angemeldet. Wer also neben Horst und Sascha auch noch die Lübbenauer Vereinsfarben bei diesem Wettbewerb vertreten will (was die 2 sehr freuen würde) sollte sich umgehend (spätestens aber bis 20.10.2019)  per E-Mail mit den nötigen Daten beim Turnierleiter Wolfgang Fischer anmelden. Weitere Informationen zur LBEM 2019/2020 sind auf unserer Website hier zu finden.
  • Für die LPMM 2019/2020 haben sich neben unseren eigenen beiden Teams noch weitere 11 Teams aus 9 Vereinen angemeldet. Dadurch entfällt die Hauptrunde und der Wettbewerb startet gleich mit dem Achtelfinale (der aktuelle Terminplan wurde entsprechend upgedatet) . Weitere Details zur LPMM 2019/2020 sind auf unserer Website hier zu finden.

41. Kalenderwoche

  • Das Match unserer 2. Mannschaft in der 2. Runde der laufenden LMM 2019/2020 beim Hohenleipischen SV Lok II in der Regionalliga Süd wurde auf Wunsch unserer Gegner (und in Abstimmung mit dem Staffelleiter) um eine Woche vom 20.102019 auf den 27.10.2019 verschoben (der aktuelle Terminplan wurde entsprechend geändert) .

40. Kalenderwoche

  • Im Zeitraum vom 03.10.2019 bis 06.10.2019 veranstaltete der SV Motor Wildau die 15. Auflage des Wildauer Dahmelandpokals. Dabei setzte sich nach 7 gespielten Runden IM Ulf von Hermann (vom SK König Tegel) souverän mit 6,0 Punkten ungeschlagen durch (es folgten danach 4 Spieler mit 5,5 Punkten) . Von unserem Verein spielte Roland Krafzik mit. Er landete am Ende mit 4,0 Punkten auf dem Platz 20. Auf der Website des Veranstalters SV Motor Wildau gibt es alle Ergebnisse, Tabellen und Auswertungen hier sowie einen kleinen Bericht mit Fotos hier.

September 2019

39. Kalenderwoche

  • Der heutige Start (am 29.09.2019) in die LMM 2019/2020 kann man unter "Licht und Schatten" zusammenfassen für unsere beiden Teams, denn die 1. Mannschaft hat knapp 3,5-4,5 verloren (gegen ESV Lok RAW Cottbus I) und die 2. Mannschaft hat klar 6-2 gewonnen (gegen ESV Lok Falkenberg II )  ; wer mehr wissen will, bitte hier klicken.
  • Am morgigen Sonntag (29.09.2019) startet für unsere 2 Mannschaften die Landes Mannschaftsmeisterschaft {LMM} 2019/2020 jeweils mit einem Heimspiel um 10.00 Uhr im Spreeweltenbad Lübbenau, Alte Huttung 5, 03222 Lübbenau. Unsere morgigen Aufstellungen sind beiden Mannschaften durch die jeweiligen Mannschaftsführer (1.Mannschaft = Torsten Schröder / 2. Mannschaft = Andreas Meth) bekannt gegeben. Die Teams würden sich über möglichst viele Vereinsmitglieder als Fans vor Ort (als moralische Unterstützung) sicher sehr freuen. Wer morgen leider keine Zeit vor Ort zu sein, der drückt bitte ab 10.00 Uhr fest beide Daumen für einen erfolgreichen Saisonstart für beide Mannschaften. Mehr Informationen zur LMM 2019/2020 findet man auf unserer Website grundsätzlich hier.
  • Am langen Wochenende 13.09.2019 - 15.09.2019 fand in Schwedt die 28. Auflage des Paarschachturniers statt. Hier spielt jeweils ein Schachfreund und eine Schachfreundin als Team zusammen (die Paare müssen dabei nicht miteinander verwandt sein) . Aus unserem Verein spielten auch Harry Kliebe (zusammen mit Anke Umlauf als Team) und Andreas Meth (zusammen mit Simone Frübing als Team) mit. Das Turnier gewann das Team "Karsten Schulz & Beate Pfau" ; das Team "Andreas Meth & Simone Frübing" erreichte den Platz 13, das Team "Harry Kliebe & Anke Umlauf" den Platz 15. An dieser Stelle auch noch (nach Informationen von Harry) die Nachricht, dass es auch mit Bowling ein gutes Rahmenprogramm gab und hier konnten das Team "Andreas Meth & Simone Frübung" den 3. Platz und das Team "Harry Kliebe & Anke Umlauf" sogar den 2. Platz ergattern. Weitere Informationen zum Turnier (u.a. Teilnehmerliste, Rundenergebnisse, Rangliste) sind beim Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.  hier zu finden.
  • Die Ausschreibung zur Brandenburger Vereins Jugend Mannschaftsmeisterschaft {BVJM} vom 24.04.2020 bis 26.04.2020  (der Termin ist natürlich auch im aktuellen Terminplan zu finden) wurde beim LSBB veröffentlicht. Die Ausschreibung ist neben vielen anderen Informationen zur BVJM (u.a. zur Anmeldung) auch auf der entsprechenden Unterseite auf unserer Website hier zu finden.
  • Am vergangenen Wochenende (21.09.2019 & 22.09.2019) fand in der Oberpfalz in Neumarkt die Deutsche Schnellschach Einzelmeisterschaft {DSEM} 2019/2020 statt und im Männerwettbewerb vertrat als amtierender Brandenburger Schnellschachmeister aus unserem Verein Olaf Erlach die "Brandenburger Farben" . Er erreichte in einem extrem starken Teilnehmerfeld von 36 Schachfreunden mit 4,0 Punkten aus den 9 Runden einen sehr guten 24. Platz, was schon alleine gemessen am Setzplatz 33 ein Erfolg ist. Weitere Informationen zu seinem Abschneiden sind auf unserer Website hier zu finden.

38. Kalenderwoche

  • Bei der heutigen 20. Auflage unseres Spreewaldpokals konnte sich nach 9 spannenden Runden das Team des Potsdamer SV Mitte vor dem SV Erkenschwick 1923 (das Team aus unserer Partnerstadt) sowie unserer eigenen 1. Mannschaft am Ende durchsetzen. Weitere Informationen (u.a. mit Fotos der Siegerehrung und diversen Ranglisten) sind auf unserer Website hier zu finden.
  • Mit der Mannschaft des ASP Hoyerswerda hatte eigentlich das letzte Team den 28. Startplatz für unseren Spreewaldpokal am Samstag ergattert und so landete sowohl der SK König Tegel als auch die SG Weißensee 49 schon auf der frisch eröffneten Warteliste. Naja, aber wir dachten uns "das kann nicht sein, da geht noch was" und so haben wir die Turnierkapazität mit größter Mühe auf 30 Startplätze erhöht ! Dies ist aber das absolute Maximum, was räumlich im Landhaus Duben möglich ist. Daher ist ab sofort nun wirklich die Warteliste eröffnet für weitere Anmeldungen. Weitere Informationen zum Turnier (u.a. die Ausschreibung, der aktuelle Stand der Anmeldungen und der aktuelle Stand der Warteliste sowie das Programmheft) sind auf unserer Website  hier zu finden.
  • Nachdem sich bisher für unseren Spreewaldpokal am Samstag schon 26 Teams aus Berlin und Brandenburg angemeldet haben, liegt nun auch mit den "Futureboys" Niesky Oberland eine Meldung aus dem Bundesland Sachsen vor, super ! Damit ist aktuell nur noch ein freier Startplatz zu vergeben, bevor wir dann eine Warteliste eröffnen werden. Vereine/Teams, die diesen letzten Startplatz noch sicher ergattern wollen, sollten sich umgehend per E-Mail bei Horst Schinagl anmelden.  Weitere Informationen zum Turnier (u.a. die Ausschreibung und der aktuelle Stand der Anmeldungen) sind auf unserer Website  hier zu finden.
  • Am vergangenen langen Wochenende (13.09.2019 - 15.09.2019) fand in Frankfurt (Oder) die 27. Auflage des gleichnamigen Opens statt, in dessen Rahmen auch die Offene Stadtmeisterschaft ausgespielt wurde. Nach 5 spannenden Runden setzte sich (im Teilnehmerfeld von 20 Schachfreunden/-innen) mit Karsten Hansch (SC Empor Potsdam) einer der Turnierfavoriten durch.  Er erzielte 4,0 Punkte. Auf den weiteren Rängen 2 und 3 kamen (punktgleich, aber mit der schlechteren Buchholzwertung) Thorsten Müller (USC Viadrina Frankfurt) und Wilfried Wolf (Greifswalder SV) ins Ziel. Dabei sicherte sich Thorsten Müller mit dem 2. Platz im Turnier (durch einen Sieg in der Schlussrunde gegen den Turniersieger !) auch den Titel des Frankfurter Stadtmeisters . Die "Lübbenauer Farben" vertrat Roland Krafzik. Er war an Platz 14 gesetzt und erreichte mit 2,0 Punkten am Ende Platz 15 in der Tabelle, d.h. er spielte sozusagen im Rahmen seiner theoretischen Erwartungen. Weitere Informationen zu dem Turnier (u.a. Ausschreibung, Startrangliste, Einzelergebnisse, Endtabelle) sind beim Veranstalter hier zu finden.
  • Zum Spreewaldpokal am 21.09.2019 haben sich nunmehr schon 26 Teams angemeldet, d.h. es sind nur noch 2 Startplätze zu vergeben. Danach würden wir eine Warteliste eröffnen. Vereine/Teams, die noch mitspielen und einen sicheren Startplatz haben wollen, sollten sich umgehend per E-Mail bei Horst Schinagl anmelden. Der Redaktionsschluss für die gedruckte Ausgabe des Programmheftes wird bis Freitag Mittag verlängert, d.h.  Anmeldungen bis zu diesem Zeitpunkt kommen noch auf Seite 7 des gedruckten Programmheftes (was beim Turnier dann verteilt wird an die teilnehmenden Teams) . Weitere Informationen zum Turnier (u.a. die Ausschreibung und der aktuelle Stand der Anmeldungen) hier.

37. Kalenderwoche

  • Zum Spreewaldpokal am 21.09.2019 liegen in der Zwischenzeit bereits Anmeldungen von 21 Teams vor, d.h. es sind nur noch 7 Startplätze zu vergeben. Danach würden wir eine Warteliste eröffnen. Vereine/Teams, die noch mitspielen und einen sicheren Startplatz haben wollen sowie garantiert in der gedruckten Fassung des Programmheftes auftauchen möchten, sollten sich umgehend per E-Mail bei Horst Schinagl möglichst bis 15.09.2019 anmelden. Weitere Informationen zum Turnier (u.a. die Ausschreibung und der aktuelle Stand der Anmeldungen) hier.
  • Die Ausschreibung zur Landes  Schulschach Pokal Mannschaftsmeisterschaft {LSSPMM} am 26.10.2019 (der Termin ist natürlich auch im aktuellen Terminplan zu finden) wurde durch die Hauptturnierleiterin Sabine Hermann beim LSBB veröffentlicht. Die Ausschreibung ist neben vielen anderen Informationen zur LSSPMM (u.a. zur Anmeldung) auch auf der entsprechenden Unterseite auf unserer Website hier zu finden.
  • Während in Hoyerswerda der Tag 2 des Sparkassenturnieres gespielt wurde (siehe News dazu aus der 36. KW) , war auch in der Bundeshauptstadt Schnellschach angesagt, denn die SF Berlin 1903 e.V. richteten die 7. Auflage des Amateurcups aus. Bei diesem 9-rundigen Einzelturnier wurden die "Lübbenauer Farben" von Horst Schinagl vertreten. Horst startet gut mit einem Sieg gegen den vereinslosen Nathan Benit (TWZ 1200) , aber musste in der Runde 2 gegen den starken Fernschachspieler Dr. Matthias Kribben (TWZ 1933) vom SC Zitadelle Spandau spielen. Die Partie war (laut Horst) bis 3 min vor dem Ende ausgeglichen, aber dann kostete eine Ungenauigkeit leider den Punkt. Darauf folgte dann in Runde 3 gegen René Kellner (TWZ 1574) vom Potsdamer SV Mitte eine Punkteteilung und in Runde 4 ein Sieg gegen Elias Vetter (TWZ 1437) vom SV Babelsberg 03. In der 5. Runde musste Horst dann gegen den guten Betriebsschachspieler Andreas Hoffmann (TWZ 1987) von der BSG Thales ran, der auch die Nr. 1 der Setzliste war. Hier setzte es eine (laut Horst) vermeidbare Niederlage und so ging es mit 2,5 Punkten aus 5 Runden in die Mittagspause. Nach der Mittagspause konnte Horst dann sowohl in Runde 6 gegen Eli Klose (TWZ 1448) vom Potsdamer SV Mitte als auch in Runde 7 gegen Benjamin Rouditser (TWZ 1851) von der SG Lasker Steglitz voll punkten und lag mit 4,5 Punkten aus 7 Runden gut im Rennen. In der vorletzten Runde bekam es Horst dann mit Frank Hoppe (TWZ 1895) vom SV Berolina Mitte zu tun. Hier kam Horst in ein Turmendendspiel, in dem die verbundenen Freibauern des Gegners  doch stärker waren als die eigenen isolierten Bauern. Also leider eine Niederlage. In der Schlussrunde ging es dann gegen Helmut Goepel (TWZ 1835) von der BSG Gardez Robe. Da in der Partie ein guter Angriff von Horst leider nicht durchschlug, war am Ende leider die Niederlage nicht zu vermeiden. Unter dem Strich war sicherlich für Horst mehr drin, aber der Platz 35 bei 62 Teilnehmern ist auch aller Ehren wert. Getreu dem Motto "nach dem Turnier ist vor dem Turnier" besteht ja die Möglichkeit es bei der 8. Auflage am 2. Sonntag im September 2020 noch etwas besser zu machen !? Weitere Informationen (u.a. Endtabelle und Fotos) sind bei den SF Belrin 1903 e.V. hier zu finden.

36. Kalenderwoche

  • An diesem Wochenende (07.09.2019 & 08.09.2019) fand die 26. Auflage des traditionellen Sparkassenturnieres in Hoyerswerda statt. Bei diesem Schnellschachturnier für Viererteams war auch ein Team unseres Vereins mit dabei. Wir traten in bestmöglicher Besetzung (d.h. mit den TOP 4 der aktuellen DWZ-Liste unseres Vereins)  an, also mit Torsten Schröder, Olaf Erlach, Manfed Jandke und dem Berichterstatter (Sascha Sarre) .  Damit waren wir von 30 teilnehmenden Mannschaften an Platz 10 gesetzt. Aufgrund der Tatsache, dass wir einen TWZ-Schnitt von kanpp unter 2100 ELO/DWZ hatten, wurden wir in die Kategorie B eingestuft. Um damit sowohl Olaf als auch Manne die Chancen zu geben in dieser Kategorie B vielleicht einen Brettpreis zu gewinnen, war der Berichterstatter bereit das Spitzenbrett zu übernehmen, während Olaf an Brett 2 und Manne an Brett 4 spielte, dazu dann Torsten an Brett 3. Insgesamt lief das Turnier (an dem am Samstag 8 Runden und am Sonntag 7 Runden gespielt wurden)  für die Mannschaft gesehen eher durchwachsen und wir kamen am Ende nach gespielten 15 Runden mit 14 MP und 30 BP auf Platz 19. Dies lag aber weder an Torsten (der an Brett 3 solide 7,5 Punkte holte) noch an Olaf (der an Brett 2 mit 9 Punkten ein sehr gutes Turnier spielte und mit dieser Leistung in der Kategorie B an Brett 2 den 2. Platz holte) oder an Manne (der an Brett 4 mit 11 Punkten ein tolles Turnier spielte und mit dieser Leistung in der Kategorie B an Brett 4 den 1. Platz holte) , sondern eher an der Turnierleistung des Berichterstatters an Spitzenbrett. Natürlich war es "hartes Brot" dort gegen meist deutlich stärkere Gegner zu spielen (zumal wir gegen die 5 TOP-Teams des Turnieres spielen mussten) , aber das kann keine Entschuldigung sein für die mageren 2,5 Punkte nach 15 Runden.  Ich ließ in diversen guten Stellungen halbe oder ganze Punkte liegen, weil ich zwischendurch einfach zu langsam spielte und dann am Ende der Partie zu wenig Zeit hatte die guten Stellungen zu verwerten (es wurde mit einer Bedenkzeit von 15 min pro Partie ohne inkrement gespielt)  . Exemplarisch war da z.B. die Partie in der vorletzten Runde gegen FM Rainer Kleeschätzky (TWZ 2302) vom Forster SC. Ich konnte mich in einer sehr gedrückten Stellung befreien und stand ganz klar auf Gewinn, aber hatte - wie gesagt - am Ende keine Zeit mehr. Allerdings fehlte auch etwas die cleverness in solchen Situation früh genug einen Antrag nach Richtlinie III.4 der FIDE-Regeln zu stellen und so ggf. wenigstens den halben Punkt zu sichern. Ärgerlich war auch die Partie in der Runde 10 gegen die 1. Mannschaft des Ausrichters ASP Hoyerswerda. Hier spielte ich gegen IM Jaroslav Bures (TWZ 2397) Remis, was grundsätzlich OK ist, aber ich stand objektiv wohl Gewinn, bekam dann aber Angst vor der eigenen Courage (und davor die Partie noch zu verderben) und willigte so in sein Remisangebot ein (mit etwas mehr Erfolg in den Runden zuvor, hätte ich vielleicht mehr Selbstbewusstsein gehabt und das Ding gewonnen) . Unter dem Strich war das aber die richtige Aufstellung und die beiden Brettpreise für Olaf und Manne waren sehr erfreulich. Das Turnier gewannen im übrigen die Favoriten .... Platz 1 für den Erfurter SK vor dem ESV Nickelhütte Aue und der 1.Mannschaft des Gastgebers. Weitere Informationen (u.a. alle Rundenergebnisse, Endtabellen, Brettauswertungen) sind beim Veranstalter hier zu finden.
  • Das Programmheft zur Jubiläumsausgabe des Spreewaldpokals am 21.09.2019 steht jetzt auf der Unterseite zum Turnier hier als download zur Verfügung (und wird natürlich im Hinblick auf die Teilnehmerliste auf Seite 7 noch regelmäßig upgedatet) .
  • Zum Spreewaldpokal am 21.09.2019 liegen in der Zwischenzeit bereits Anmeldungen von 19 Teams vor, d.h. es sind nur noch 9 Startplätze zu vergeben. Danach würden wir eine Warteliste eröffnen. Vereine/Teams, die noch mitspielen und einen sicheren Startplatz haben wollen, sollten sich umgehend per E-Mail bei Horst Schinagl möglichst bis 15.09.2019 anmelden. Weitere Informationen zum Turnier (u.a. die Ausschreibung und der aktuelle Stand der Anmeldungen) hier.
  • Bei der Deutschen Senioren Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände {DSenMMLV} war Ende der vergangenen Woche (Fr-So) der Endspurt für das Brandenburger 65+ Team um unseren Manfred Jandke angesagt. In Runde 5 lief es dabei noch ganz gut, denn das Team Baden II konnte knapp 2,5-1,5 geschlagen werden. Allerdings gab es dann in Runde 6 gegen Niedersachen sowie in Runde 7 gegen Sachsen-Anhalt noch jeweils zwei knappe 1,5-2,5 Niederlagen. Am Ende kam das Team somit auf Platz 21. Individuell konnte unser Manfred an Brett 4 aus den 7 Runden 3,5 Punkte holen (dito seine Mannschaftskollegen Günter Walter und Hans Rainer Urban an Brett 2 und 3) . Einen schweren Stand hatte naturgemäß am Spitzenbrett Hans Wuttke, der 2 Punkte aus den 7 Runden erzielte. Den Titel holte im übrigen in der Kategorie 65+ das Team Berlin I (in der Kategorie 50+ gewann das Team Baden den Titel) . Weitere Informationen (u.a. alle Einzelergebnisse, die komplette Abschlusstabelle, Rundenberichte, Fotos) sind auf der Website des Turnierveranstalters hier zu finden.
  • Am vergangenen Wochenende (31.08.2019) fand in Dennewitz die 17. Auflage der traditionellen "Schlacht bei Dennewitz" statt. Bei diesem sehr stark besetzten Schnellschachturnier des SV Marzahna 57 e.V. konnte sich nach 9 gespielten Runden GM René Stern (SK König Tegel) mit 8,0 Punkten den Turniersieg sichern gefolgt von Vadim Razin mit 7,0 Punkten auf Platz 2 und IM Ferenc Langheinrich (SV Empor Erfurt) mit ebenfalls 7,0 Punkten (aber der schlechteren Buchholzwertung) auf Platz 3. Vom mitspielenden Lübbenauer Quartett konnte Torsten Schroeder mit 5,0 Punkten und Platz 18 das beste Ergebnis erzielen  (dabei ist zu erwähnen, dass er seine 4 Niederlagen gegen die o.g. 3 Spieler auf Platz 1-3 sowie den starken FM Hendrik Reichmann einstecken musste) . Sehr beachtlich auch die 4,5 Punkte und damit Platz 31 von Harry Kliebe. Für Horst Schinagl (Platz 57 mit 2,5 Punkten) und seinen Bruder Helmut Schinagl (Platz 59 mit 2,0 Punkten) war sicherlich etwas mehr drin, aber an manchen Tagen läuft es halt nicht so gut und an anderen Tagen wieder besser; trotzdem natürlich auch für diese Leistungen der volle Respekt ! Beim LSBB gibt es noch weitere Informationen; die komplette Abschlusstabelle nach der 9. Runde gibt es (in PDF-Form) hier und einen Bericht von SF René Liese gibt es (ebenfalls in PDF-Form) hier.

August 2019

35. Kalenderwoche

  • Die Ausschreibung zur Landes Pokal Mannschaftsmeisterschaft {LPMM}  wurde durch den Turnierleiter Torsten Schröder beim LSBB veröffentlicht. Die Ausschreibung ist neben vielen anderen Informationen zur LPMM (u.a. zur Anmeldung) auch auf der neu angelegten Unterseite auf unserer Website hier zu finden. Start des Turniers ist am 10.11.2019 mit der Hauptrunde (der Termin für die Hauptrunde natürlich auch im aktuellen Terminplan zu finden)  . Wer wird die Lübbenauer Farben neben Sascha Sarre (der sich schon intern bei Torsten Schröder gemeldet hat als Spieler) in der Mannschaft vertreten ? Oder schaffen wir auch (wie in der letzten Saison 2018/2019) mit 2 Mannschaften bei der LPMM an den Start zu gehen ? So oder so viel dem Team oder den Teams viel Spaß und Erfolg bei dem Turnier.
  • Die Ausschreibung zur Landes Pokal Einzelmeisterschaft {LPEM} am 14.12.2019 (der Termin ist natürlich auch im aktuellen Terminplan zu finden) wurde durch den Turnierleiter Torsten Schröder beim LSBB veröffentlicht. Die Ausschreibung ist neben vielen anderen Informationen zur LPEM (u.a. zur Anmeldung) auch auf der neu angelegten Unterseite auf unserer Website hier zu finden. Wer wird die Lübbenauer Farben neben Sascha Sarre (der sich bereits angemeldet hat) beim Turnier vertreten ? Da wir auch der Ausrichter des Turnieres sind und es somit in Lübbenau stattfindet, sollten doch viele Spieler/-innen unseres Vereins beim Turnier mitspielen, oder !? So oder so viel Spaß und Erfolg allen Lübbenauer Spielern und Spielerinnen bei dem Turnier.
  • Das Brandenburger 65+ Team um unseren Manfred Jandke schlägt sich bei der Deutschen Senioren Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände {DSenMMLV} weiter ganz achtbar aus der Affäre. In der 2. Runde gab es zwar gegen das Team vom Landesverband Sachsen bei der 1-3 Niederlage wenig zu holen, aber das Brandenburger 65+ Team hat sich in den nachfolgenden Runden 3 und 4 wieder gefangen und konnte dort gegen die Teams aus Mecklenburg-Vorpommern II und Hessen II jeweils ein 2-2 erreichen. Manfred selbst hat aktuell nach den 4 Runden an Brett 4 eingesetzt 2,5 Punkte auf seinem Konto. In der 5. Runde geht es nun gegen das Team Baden II und da sollten wir wieder Alle die Daumen drücken. Weitere Informationen sind auf der Website des Turnierveranstalters hier zu finden.
  • Im Rahmen von "100 Jahre Schach in Senftenberg" fand in der Zeit vom 22.08.2019 bis 25.08.2019 in Schipkau ein Schülerturnier in der Altersklasse U12 statt. Das Turnier konnte unser Hannes Schönberg mit 6 Punkten aus 7 Runden (punktgleich vor Max Oldenburg, aber mit der besseren Wertung) gewinnen. Glückwunsch an Hannes ! Darüber hinaus erreichten aus unserem Club noch Marie Wuttke den Platz 5 (mit 2 Punkten) , Jannes Henner Hoigt den Platz 6 (ebenfalls mit 2 Punkten, aber der schlechteren Wertung) , Johann Kilka den Platz 7 (mit einem Punkt) und Anna Springer den Platz 8 (ebenfalls mit einem Punkt, aber der schlechteren Wertung) . Natürlich auch dafür die volle Anerkennung.
  • Bei der gestern gestarteten Deutschen Senioren Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände {DSenMMLV} gelang dem Brandenburger 65+ Team in der Runde 1 ein starkes 2-2 gegen das im erweiterten Favoritenkreis anzusehende Team aus dem Landesverband Hamburg. Dabei konnte unser Manfred Jandke an Brett 4 den vollen Punkt beisteuern. Toll ! In der 2. Runde geht es nun gegen das Team des Landesverbandes Sachsen und da ist rein nominell betrachtet auch etwas drin für das Brandenburger Team. Also weiter die Daumen drücken. Weitere Informationen sind auf der Website des Turnierveranstalters hier zu finden.

34. Kalenderwoche

  • Morgen (26.08.2019) startet in Gägelow bei Wismar die Deutsche Senioren Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände {DSenMMLV} und auch hier sind wir als Verein indirekt vertreten, denn im Brandenburger 65+ Team spielt Manfred Jandke mit (der Termin ist natürlich auch im aktuellen Terminplan zu finden) . Weitere Informationen zum Turnier (u.a. die Ausschreibung) sind auf der neu angelegten Unterseite unserer Website hier zu finden. Wir wünschen den Brandenburger Teams und besonders Manfred viel Spaß und viele Punkte.
  • Die Ausschreibung zur Landes Blitz Mannschaftsmeisterschaft {LBMM} am 01.12.2019 (der Termin ist natürlich auch im aktuellen Terminplan zu finden) wurde durch den Landesspielleiter Wolfgang Fischer beim LSBB veröffentlicht. Die Ausschreibung ist neben vielen anderen Informationen zur LBMM (u.a. zur Anmeldung) auch auf der neu angelegten Unterseite auf unserer Website hier zu finden. Wer wird die Lübbenauer Farben neben Sascha Sarre (der sich schon intern bei Torsten Schröder gemeldet hat als Spieler) in der Mannschaft vertreten ? Oder schaffen wir auch 2 Mannschaften an den Start zu bekommen ? So oder so viel dem Team oder den Teams viel Spaß und Erfolg bei dem Turnier.
  • Bei der vom 21.09.2019 bis 22.09.2019 (der Termin ist natürlich auch im aktuellen Terminplan zu finden) in der Oberpfalz stattfindenden Deutschen Schnellschach Einzelmeisterschaft {DSEM} nimmt den Brandenburger Startplatz unser Olaf Erlach als aktueller Brandenburger Meister in dieser Disziplin (toller Erfolg in der Vorsaison) ein. Da werden mit Sicherheit alle Mitglieder unseres Vereins Olaf fest beide Daumen drücken, dass er nicht nur viel Spaß hat, sondern auch dem einen oder anderen Favoriten am Brett "schachlich ein Bein stellen kann" !? Weitere Informationen zum Turnier finden sich auf der neu angelegten Unterseite unserer Website hier.
  • Die Ausschreibung zur Landes Blitz Einzelmeisterschaft {LBEM} am 27.10.2019 (der Termin ist natürlich auch im aktuellen Terminplan zu finden) wurde durch den Landesspielleiter Wolfgang Fischer beim LSBB veröffentlicht. Die Ausschreibung ist neben vielen anderen Informationen zur LBEM (u.a. zur Anmeldung) auch auf der neu angelegten Unterseite auf unserer Website hier zu finden. Wer wird die Lübbenauer Farben neben Sascha Sarre (der sich bereits angemeldet hat) beim Turnier vertreten ? So oder so viel Spaß und Erfolg allen Lübbenauer Spielern und Spielerinnen bei dem Turnier.
  • Bei der inzwischen 7. Auflage des  Amateuercups  (Schnellschachturnier für Einzelspieler) der SF Berlin 03 e.V. am 08.09.2019 (der Termin ist natürlich auch im aktuellen Terminplan zu finden) wird aus unserem Verein zumindestens Horst Schinagl mitspielen. Vielleicht haben ja noch andere Spieler/-innen des Vereins (außer den 4 parallel in Hoyerswerda aktiven Spielern) Lust und Zeit Horst zum Turnier zu begleiten und zusammen die Lübbenauer Farben zu vertreten ? Weitere Informationen zum Turnier (u.a. zum genauen Modus und den Anmeldemodalitäten) findet man bei den SF Berlin 03 e.V. hier. Viel Spaß und Erfolg allen Lübbenauer Spielern und Spielerinnen bei dem Turnier.  
  • Zum Spreewaldpokal am 21.09.2019 sind nunmehr (mit der SG Narva Berlin, dem SSV Rotation Berlin und dem SC Weisse Dame) auch die ersten Anmeldungen aus Berlin zu vermelden. Damit sind aktuell jetzt 14 der maximal 28 möglichen Startplätze schon vergeben. Weitere Informationen zum Turnier (u.a. die Ausschreibung und der aktuelle Stand der Anmeldungen) hier.
  • Bei der inzwischen 26. Auflage des traditionellen Sparkassenturniers in Hoyerswerda (Schnellschachturnier für Vierermannschaften) vom 07.09.2019 bis 08.09.2019 (der Termin ist natürlich auch im aktuellen Terminplan zu finden) werden wir mit einer starken Mannschaft an den Start gehen. Es werden mit Torsten Schröder, Olaf Erlach, Manfred Jandke und Sascha Sarre die aktuellen TOP4 unserer DWZ/Mitgliederliste das Team bilden . Also an dem Wochenende unserem Team feste die Daumen drücken, damit neben dem Spaß auch der Erfolg nicht zu kurz kommt.

33. Kalenderwoche

  • Aus organisatorischen Gründen verändern wir die Wochentage der Schach-AGs in den 3 Grundschulen, damit auch weiterhin alle Schulkinder der 3 Grundschulen bei Interesse an den Schach-AGs teilnehmen können (die Veränderungen sind natürlich mit den 3 Grundschulen auch so abgesprochen) . Die ab Montag, den 19.08.2019 gültigen neuen Termine sind hier zu finden.
  • Zum Spreewaldpokal am 21.09.2019 sind die ersten Anmeldungen bei Horst Schinagl eingegangen. So hat u.a. der USC Viadrina Frankfurt 4 Mannschaften angemeldet und auch aus unserer Partnerstadt liegt eine Anmeldung einer Mannschaft vom SV Erkenschwick vor. Aktuell sind damit 9 der maximal 28 möglichen Startplätze bereits vergeben. Wer sich also einen sicheren Startplatz für seine Mannschaft sichern will, melde sich schnell per E-Mail bei Horst Schinagl an. Weitere Informationen zum Turnier (u.a. die Ausschreibung und der aktuelle Stand der Anmeldungen) hier.
  • Die Schach-AGs in den Schulen starten wieder.

32. Kalenderwoche

  • In der Zeit vom 08.08.2019 bis 11.08.2019 findet der Besuch einer Delegation des Landesschachverbandes NRW in Potsdam statt. Von unserem Verein wird Horst Schinagl dabei sein.
  • In der ersten Woche nach den Sommerferien finden noch keine Schach-AGs in den Schulen statt (Beginn erst ab der zweiten Woche nach den Sommerferien) !

31. Kalenderwoche

  • Am 02.08.2019 wurden umgehend die Mannschaftshefte für die LMM 2019/2020 in PDF-Form beim LSBB online gestellt und stehen auch auf unserer Website hier zur Verfügung.
  • Am 01.08.2019 endete die Möglichkeit der Mannschaftsmeldung für die neue Saison 2019/2020 für die Landesmannschaftsmeisterschaft {LMM} . Wir haben durch Torsten Schröder pünktlich - wie in der letzten Saison 2018/2019 - wieder 2 Teams online gemeldet.

Juli 2019

30. Kalenderwoche

  • Beim XXI. Briesener Open vom 26.07.2019 bis 28.07.2019 spielten aus unserem Verein Olaf Erlach, Roland Krafzik und Björn Blume mit. Nach 5 spannenden Runden erreichte Olaf Erlach in der Gruppe A den Platz 10 mit 3/5, Roland Krafzik in der Gruppe B den Platz 29 mit 0,5/5 und Björn Blume in der Gruppe C den Platz 10 mit 3/5. Allen Spielern Glückwunsch zu ihren individuellen Leistungen. Weitere Informationen (u.a. alle Ergebnisse, komplette Endtabellen) sind auf der Website des Veranstalters hier zu finden.

29. Kalenderwoche

  • Die Ausschreibung zum Spreewaldpokal in der neuen Saison 2019/2020 ist online und hier zu finden.

28. Kalenderwoche

  • Am 10.07.2019 startet die Möglichkeit der Mannschaftsmeldung für die neue Saison 2019/2020 der Landesmannschaftsmeisterschaft {LMM} über den ChessOrganizer.

27. Kalenderwoche

  •  Mit dem Ende der offiziellen Vereinswechselfrist beim Verband am 01.07.2019 wird die neuen Saison 2019/2020 offiziell gestartet.